Die Treiber der Digitalisierung

Was sind die Gründe, dass das Thema Digitalisierung eine immer größere Bedeutung in der Wirtschaft erlangt?
Nun, ganz sicher liegt es an den technologischen Entwicklungen der vergangenen Jahre, die ganz neue Möglichkeiten für Unternehmen geschaffen haben. Dieser Artikel stellt Ihnen die vier wichtigsten Hebel der Digitalisierung in der Wirtschaft vor und zeigt Ihnen ihre Bedeutung.

Digitale Daten

Durch Erfassung, Verarbeitung und Auswertung digitalisierter Massendaten lassen sich bessere Vorhersagen und Entscheidungen treffen. Es entstehen neue Datenquellen bei industriellen Maschinen oder an der Kundenschnittstelle (z.B. Smartphones). Die Auswertung dieser Daten ermöglicht Unternehmen, das Kundenverhalten zu analysieren, Abläufe zu optimieren und damit ihr Geschäftsmodell zu erweitern.

Digitale Transformation

Digitale Transformation

Automatisierung

Durch Kombination klassischer Technologien mit künstlicher Intelligenz entstehen zunehmend autonom arbeitende, sich selbst organisierende Systeme, welche die Fehlerquote senken, die Geschwindigkeit erhöhen und die Betriebskosten reduzieren.

Vernetzung

Durch die mobile oder leitungsgebundene Vernetzung der gesamten Wertschöpfungskette über hochbreitbandige Telekommunikation werden Lieferketten synchronisiert. Es verkürzen sich Produktionszeiten und Innovationszyklen. Dies führt zur Effizienzsteigerung in den Prozessabläufen. Beispielsweise ermöglicht die Kommunikation von Maschine zu Maschine (M2M) die Vernetzung von Produktionssystemen oder die Möglichkeit der Fernwartung von verteilten Systemen.

Digitaler Kundenzugang

Durch das (mobile) Internet erlangen neue Zwischenhändler direkten Zugang zum Kunden und bieten ihm völlig neuartige Services. Der (direkte) Kundenzugang und die dabei entstehenden Daten haben wesentlichen Einfluss auf die Position des Unternehmens in der Wertschöpfungskette. Verliert ein Unternehmen den direkten Kundenzugang, so droht auch ein Verlust des Wertschöpfungsanteils an den Mitbewerb.

Tags:
Top